Richtig durchstarten im Ehrenamt

Kerstin Vieregge rät lippischen Vereinen zu DSEE-Fördermitteln

15.02.2022, 09:21 Uhr | CDU Kreisverband Lippe
Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge ermuntert die lippischen Vereine, sich um Fördermittel bei der DSEE zu bewerben.
Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge ermuntert die lippischen Vereine, sich um Fördermittel bei der DSEE zu bewerben.

 Kreis Lippe. „Richtig durchstarten im Ehrenamt“, so lautet das Motto der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE), mit dem auch die lippische Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge auf die aktuellen Förderprogramme und Online-Veranstaltungen für Vereine aufmerksam macht.

 „Die noch junge Stiftung hat als gemeinsames Projekt dreier Bundesministerien vor rund eineinhalb Jahren ihre Arbeit aufgenommen und unterstützt ehrenamtliches Engagement ganz besonders in ländlichen Räumen. Davon können unsere Vereine hier vor Ort in Lippe profitieren“, ist Vieregge sicher. Sie empfiehlt allen, die Homepage der DSEE (www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de) zu studieren. Die aktuelle Förderperiode sei gerade angelaufen. „Ob Sie über Mitmachmöglichkeiten in Ihrem Verein informieren, Ihre Vereins-Webseite auf Vordermann bringen oder eine Schnupper-Aktion durchführen möchten – Hauptsache es begeistert Menschen, sich bei Ihnen zu engagieren“, zitiert die CDU-Politikerin aus dem sogenannten Mikroförderprogramm der DSEE. „Bis zu 2.500 Euro beträgt die Projektförderung hier“, weiß Vieregge. Neben den angesprochenen Beispielen werden auch Vorhaben unterstützt, die zeigen, was Ehrenamt kann und was Engagement wert ist. „Auch eigene Ideen sind willkommen“, ermuntert Vieregge, kreativ zu sein und alle Chancen zu nutzen. Mit Videos, in Beispielantworten sowie telefonisch gebe die DSEE Hilfestellung bei der Bewerbung um die Fördermittel.

 

Weitere DSEE-Förderschwerpunkte sind Projekte für junge Menschen und Familien (Programm ZukunftsMUT), der digitale Wandel im Ehrenamt (100xdigital), der „Bildungsturbo“ oder das Netzwerk-Programm „engagiertes Land“ für lokale Bündnisse. In Online-Seminaren werden Themen wie Vereinsführung, -recht und -steuern, Sponsoring und Fundraising sowie viele weitere aktuelle Fragen behandelt. „Gemeinsam ist allen Programmen und Veranstaltungen das Ziel, Vereinsarbeit zu unterstützen und den Ehrenamtlichen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Aus vielen Gesprächen mit den Vereinsvorständen in Lippe weiß ich, wie wichtig, notwendig und hilfreich das ist. Deshalb freue ich mich, dass das Konzept der drei damals CDU-geführten Ministerien aufgeht und die DSEE nun im zweiten Jahr ihre volle Kraft entfalten und spürbar zugunsten der Vereine aktiv werden kann“, so Vieregge. Sie wünscht sich, dass die lippischen Vereine rege Gebrauch von den Förderungen und Angeboten machen.