CDU-Chef Brakhage freut sich über Maßnahmen im Bereich Cappel/Vahlhausen

Lippe profitiert vom Straßenbauprogramm-NRW

18.11.2020 | CDU Kreisverband Lippe
v.l.: Mattias Goeken (MdL), Lars W. Brakhage und Axel Meckelmann
v.l.: Mattias Goeken (MdL), Lars W. Brakhage und Axel Meckelmann

In der Sitzung des Verkehrsausschusses des Landtages NRW am 18.11.2020 ist zusammen mit der Verabschiedung des Haushalts auch das Benehmen über das Landesstraßenbauprogramm 2021 hergestellt.

Der Haushaltsentwurf 2021 sieht an der Stelle die Erhöhung des Ansatzes für Baumaßnahmen auf 62 Mio. Euro vor. Mit dem Landesstraßenbauprogramm 2021 legt das Verkehrsministerium nun fest, für welche Projekte die Mittel verwendet werden sollen.

Mit dabei ist auch im Kreis Lippe das Projekt „L 758 Detmold-Blomberg/Großenmarpe, Ausbau Vahlhausen/Cappel“ neu in das Landesstraßenbauprogramm 2021 aufgenommen wurde. Im Jahr 2021 stehen für dieses Projekt 450.000 Euro für Baumaßnahmen zur Verfügung stehen.

Bei diesem Abschnitt handelt es sich um den Bau eines parallelen Wirtschafts- und Geh- / Radweges und die Aufstufung der K78 zur L758. Der Straßenzug der L758 ist als Gesamtprojekt im Landesstraßenplanungsprogramm Schritt 1 enthalten.

Im Zusammenhang mit dem Neubau der Ortsumgehungen in Cappel und Vahlhausen ergibt sich dadurch ein durchgehender Linienzug für die L758 von der B239 (Nordring Detmold) bis zur L712 (Ostwestfalenstraße). Für die Durchführung dieses Teilabschnittes ist der Stand der Bauvorbereitungen so, dass ein Baubeginn in 2021 möglich ist.

CDU-Chef Lars Wilhelm Brakhage: „Einmal mehr profitiert Lippe vom Straßenbauprogramm der CDU-geführten Landesregierung. Wie wichtig die Funktion von Verkehrswegen ist, zeigt gerade die Pandemie, denn der Individualverkehr wird nach wie vor eine tragende Säule sein. Ich freue mich besonders für die Menschen in Cappel und Vahlhausen, die nunmehr eine Entlastung bekommen.“