Bildung, Schule und Soziales

Was ist gemeint?

Horn-Bad Meinberg verfügt über eine breit angelegte Bildungsinfrastruktur, die fast die gesamte Lebensbildungskette abdeckt und von frühkindlicher Bildung bis zu vielfältigen Angeboten für Seniorinnen und Senioren reicht. Im Mittelpunkt steht dabei die Bildungsinstitution Schule, die für mindestens zehn Lebensjahre besucht werden darf und damit für lange Zeit auch das Leben und die Strukturen von Familien prägt.
Das, was an Erziehungs- und Bildungsauftrag passiert, liegt in der Hand der Schulleitungen und Lehrkräfte vor Ort, dank deren Engagement der hiesige Schulstandort einen überregional hervorragenden Ruf hat. Im Mittelpunkt dieses Themenbereichs stehen die Fragen, die in der Hand der Stadt als zuständigem Schulträger liegen. Hierzu zählen die räumliche Infrastruktur und die personelle Ausstattung im Bereich der Schulsozialarbeit und Hausmeister.
Bildung und Soziales umfassen aber weit mehr und erfahren bisher nicht die Würdigung, die wir uns wünschen. So sind Fragen der vor- und außerschulischen Betreuung (im Sinnes eines Bildungs- und nicht nur Versorgungsanspruchs) bisher im zuständigen Ausschuss nur am Rande angesprochen worden und städtische Angebote für Senio-rinnen und Senioren sind ebenfalls nur nachgelagert ins Blickfeld gerückt.

Ziele der CDU
  
Neben dem Erhalt und der Konsolidierung bisheriger Erfolge wie den Aufbau einer Sekundarschule, der Etablierung eines Gymnasiums und zwei Grundschulstandorten, die unseren Kindern den Weg in die weiterführenden Schulen ebnen, müssen aus Sicht der CDU nun vor allem zusammenhängende Perspektiven im Sinne einer Bildungslandschaft Horn-Bad Meinberg eingenommen werden.
Hierzu sollen vor- und außerschulische Angebote gebündelt und entlang eines Bonussystems systematisch unterstützt und gefördert werden. All diejenigen Menschen, die sich in unserer Stadt für die Bildung von sehr jungen, jungen, älteren und sehr alten Menschen kümmern sollen nach unserem Willen in Zukunft mehr Mitspracherecht haben, als dies bisher der Fall ist. Im zuständigen Ausschuss sollen neben den Schulleitungen auch Vertreterinnen und Vertreter aller weiteren Bildungs- und Fürsorgeeinrichtungen des frühkindlichen und geriatrischen Bereichs sowie Eltern und Angehörige aller Institutionen direkt involviert werden.

Konkret und darüber hinaus stellen wir zu diesem Themenfeld folgende Forderungen und setzen uns dafür politisch ein: 


#1 Vorschul- und Schulkonzept im Sinne einer Bildungslandschaft Horn-Bad Meinberg!

#2 Entwicklung und Umsetzung eines Teilhabekonzepts für Menschen, deren Teilhabemöglichkeiten eingeschränkt sind!

#3 Keine pauschalen Denkverbote für die Zukunft der Grundschulstandorte Bad Meinberg und Belle!

#4 Aufrechterhaltung des Schulschwimmstandorts in Horn-Bad Meinberg!

#5 Schulverwaltungsstellen mit dem Schwerpunkt digitale Infrastrukturen zur Entlastung der Schulen bei der Umsetzung digitaler Lehr- und Lernszenarien! 


Was hat die CDU bei diesem Thema bisher gemacht?

Aufstockung der Kapazitäten der Offenen Ganztagsschule (OGS).
ErgebnisAntrag einstimmig angenommen.

Unterstützung einer offenen Diskussion zur Frage des Standorterhalts Grundschule Belle mit allen Beteiligten und Betroffenen.
Ergebnis: Umsetzung steht an und aus.

Forderung einer Grundsatzdiskussion und -entscheidung aus der Perspektive einer Bildungslandschaft, bei der alle Bildungspartner einbezogen werden (KITA bis Sekundarstufe I und II) 
Ergebnis: Von einer Mehrheit des Rates nicht unterstützt....


Stetiges Pochen auf mehr produktive Synergien im Bereich der Sportstättennutzung, denn Sport ist Bildung und fast jeder Vereinssportler ist mit großer Wahrscheinlichkeit Schülerin oder Schüler der Stadt (gewesen). 
Ergebnis: Breite Zustimmung, eine Umsetzung steht bisher allerdings noch aus.

Weiter

Suche
Impressionen
News-Ticker
Termine
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands